Hier finden Sie uns:

INTERSTENO Deutschland e. V.

Thomas-Morus-Weg 27 
48147 Münster

Kontakt

Waltraut Dierks

Telefon: +49 251 233161

E-Mail:   info@intersteno.de

 

Kontaktformular

INTERSTENO Deutschland e. V.

Karl Wilhelm Henke 70 Jahre

Der in Soest-Ampen am 12.02.1948 geborene Karl Wilhem Henke  ist in der stenografischen Organisation ein bekannter Mann. Er stenografierte bis 500 Silben und wurde damit in seiner Jugend schon Kurzschriftmeister im Bezirk  Ruhr-Lippe-Sieg. Er übte alle Funktionen in unserer Organsation aus bis zum DStB-Präsidenten. Seine immer mit vollem Einsatz ausgeübten Tätigkeiten, beispielsweise im Normenausschuss  des Deutschen Institutes oder als Dozent in den Essener Seminaren...waren bekannt und wirkungsvoll.

 

1990 wurde ihm die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

 

Am 8. September 1998 wurde dem damaligen Vorsitzenden des Westdeutschen Stenografenverbandes in Soest das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Landrat Wilhelm Riebniger im Beisein auch prominenter Stenografen verliehen. Der stellv. Verbandsvorsitzende Gerd Driesen, der Generalsekretär der Intersteno Dr. Gutzler, Kuratoriumsmitglied Rüdiger Grimm und Intersteno-Präsident und DStB Ehrenpräsident Gregor Keller nahmen teil. Bürgermeister Peter Brüske und der Schulleiter der Schule an der der Jubilar unterrrichtete gratulierten herzlich dem so aktiven geehrten Karl Wilhelm Henke. Auch die "Westfalenpost" berichtete über sein Leben, "Steno ist sein Leben"... Er versprach damals, "ich ruhe mich nicht auf meinen Lorbeeren aus".

 

Das hat er gehalten und wir gratulieren ihm, dem u.a. so aktiven Autor viele Bücher und auch Fachzeitungen sehr herzlich und wünschen ihm und seiner lieben Gattin noch erlebnisreiche Jahre bei guter Gesundheit und -  nicht vergessen - , noch viele fotografische Kunstwerke, bei seinem zusätzlichen mit ganzem Herzen ausgeübten Hobby seit einigen Jahren, dem Fotografieren.

 

(Gregor Keller, 11.02.2018)

Erna Pfaff, Darmstadt, ist gestorben

12.12.1924 - 29.12.2017

Die Stenografen trauern um Erna Pfaff, der im Februar 2010 vom Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt für ihr ehrenamtliches Engagement im sozialen und gesellschaftlichen Bereich der Ehrenbrief des Landes Hessen, unterzeichnet vom Hessischen Ministerpräsidenen Roland Koch, überreicht worden ist. Der Oberbürgermeister Walter Hofmann sagte, dass Erna Pfaff zu den Menschen gehört, auf die die Gesellschaft nicht verzichten kann. Im Jahre 2006 erhielt sie davor schon die Ehrenurkunde für verdiente Bürger der Stadt Darmstadt.

 

Die Stenografen fühlen sich ihr besonders verpflichtet. 42 Jahre war sie Fachlehrerin für arbeitstechnische Fächer, ihre Fachgebiete waren Kurzschrift und Maschinenschreiben. Sie gehörte auch den einschlägigen Prüfungskommissionen an.

 

Im Stenografenverein Darmstadt war sie seit 1939 (Geburtsjahr des Schreibers dieser Zeilen). Der Stenografenverein ehrte sie dafür im Jahre 2010. Und sie war Gründungsmitglied der Hessischen Akademie für Bürowirtschaft im Jahre 1965, die 2017 aufgelöst worden ist. Auch bei der Wiedergründung des Stenografenvereins im Jahre 1947 war sie sofort dabei. Oft habe ich mit ihr in den vergangenen Jahrzehnten im so gepflegten Wohnstift Kranichstein zusammen gesessen. Und bei bei meinen Vorträgen dort, immer auch im Zusammenhang mit Stenografie, fehlte sie nie (allerdings beim letzten Vortrag schon....). Sie war ja auch eine hervorragende Stenografin und schrieb beispielsweise beim Interstenokongress in Prag 1965 325 Silben erfolgreich. Sie reiste gerne und war auch im hohen Alter viel unterwegs.

 

Bei meinem letzten Besuch im Wohnpark war sie abends schon zu Bett gegangen, wir erzählten ein wenig über alte Zeiten in dem von ihr sehr geschätzen Seniorenheim und sie meinte, das nächste Mal treffen wir uns wieder wie sonst immer im Cafe des Hauses...Es sollte nicht mehr dazu kommen. Sie hat es nicht mehr geschafft.

 

Am nebligen und kalten 18. Januar 2018 nahm eine große Trauergemeinde (darunter auch ehemalige Schüler, Kollegen, Schulleiter und vielen Stenos) Abschied von Erna auf dem Arheilger Friedhof. Es war eine trauriger nachdenklicher Abschied an diesem Donnerstag.

 

(Gregor Keller, 24.01.2018)

Eckehardt Hubitschka 80 Jahre

Eckehardt Hubitschka ist seit Jahren Vorsitzender des Stenografenvereins Goslar und vertritt seinen Verein auf vielen Veranstaltungen. Des Bezirks, Verbandes und des Bundes. Auch bei den Versammlungen der INTERSTENO Deutschland ist er immer anwesend. Seine Kommentare und Ratschläge haben immer Hand und Fuß.  Besonders die Kurzschrift liegt Eckehardt Hubtischka sehr am Herzen. Er gehört einfach dazu.

 

Zusammen mit seiner Frau Jutta arbeitet er bei den Stenowettbewerben für die Meisterklasse. Er diktiert die Texte und bewertet Arbeiten. Auch wenn es manchmal lange dauert, er immer bei den Letzten.

 

So hat er es auch vor vielen Jahren übernommen, die Stenografietexte für die Weltmeisterschaften zu diktieren. Dafür danken wir Eckehardt Hutitschka sehr, denn wir wissen, wie viel Arbeit dahintersteckt.

 

Wir wünschen ihm weiter viel Freude bei der Arbeit mit den Stenografen und hoffen, dass das noch etliche Jahre so weiter geht.

 

Also alles Gute und vielen Dank für Deinen Einsatz.

 

 

(Waltraut Dierks, 23.01.2018)

E-News der Intersteno

Liebe Mitglieder und Freunde der Intersteno Deutschland! 

 

Die Intersteno stellt etwa alle zwei Monate Berichte von Landesgruppen aus aller Welt zusammen. Diese sogenannten E-News erscheinen auf Englisch.

 

Um mehr Leser auf die E-News aufmerksam zu machen und die Lektüre zu erleichtern, bieten wir Ihnen nun eine Zusammenfassung der Dezember-E-News auf Deutsch an. Die Überschriften entsprechen denen des jeweiligen englischen Originalbeitrags. 

 

Es handelt sich nicht um eine wortwörtliche Übersetzung, sondern um eine überblicksartige Zusammenfassung, die ehrenamtlich erstellt wurde. Wir freuen uns über Rückmeldungen – zum Beispiel dazu, ob Sie eine solche Zusammenfassung gerne weiterhin erhalten würden.

E-News der Intersteno - 12-2017
Zusammenfassung E-News 12-2017.pdf
PDF-Dokument [211.2 KB]

(Sylvia Beckers, 22.01.2018)

Fachtagung zur Reform der Deutschen Einheitskurzschrift

Am 17. Februar 2018 findet in Bonn eine Fachtagung mit dem Thema "Das Projekt Reform der Deutschen Einheitskurzschrift" statt. Ziel dieser Fachtagung ist es, möglichst viele Stenografen und Stenografiefachleute zu informieren, sie in den Reformprozess einzubeziehen und eine weitestgehende Einigung in der Sache herbeizuführen.

 

Hier gelangen Sie zur Ausschreibung.

 

Ausschreibung Fachtagung Reform der Deutschen Einheitskurzschrift
IKS-3.docx
Microsoft Word-Dokument [28.2 KB]

Angebot einer Mitgliedschaft in der Intersteno Deutschland e. V.

Liebe Teilnehmer/innen des Intersteno-Kongresses 2017 in Berlin,

 

mittlerweile sind einige Monate seit den ereignisreichen Tagen in der deutschen Hauptstadt vergangen. Die Erinnerungen an den diesjährigen Kongress sind vielen jedoch noch immer präsent und werden dies auch wohl noch lange bleiben.

 

Damit ein solcher Kongress mit einer Weltmeisterschaft durchgeführt werden kann, muss die Landesgruppe sowohl im Vorfeld als auch vor Ort eine Menge an Arbeit leisten. Dazu gehören:

 

  • der Kontakt zum Weltverband und zu anderen Landesgrup­pen sowie die Teilnahme an Sitzungen, in denen die Wett­bewerbsbedingungen für die nächsten Weltmeisterschaften festgelegt werden
  • das Übersetzen von fremdsprachigen Wettbewerbstexten (ohne die Koordinierung der Landesgruppe gäbe es keine deutsche Übersetzung!)
  • das Organisieren von Ansagern für die Kurzschrift-Wettbe­werbe
  • die Einteilung und Koordinierung von Helfern bei der Durchführung der Wettbewerbe vor Ort
  • das Bereitstellen von Wertern für die verschiedenen Diszipli­nen vor Ort

 

All diese Aufgaben sind nicht umsonst, sondern kosten Geld. Die Helferinnen und Helfer investieren bei den Kongressen viel Geld und Zeit. Wir sehen es als unsere Pflicht an, zumindest diesen einen kleinen Zuschuss zu den Kosten zu zahlen. Ferner sind Kosten für das Tonstudio usw. zu zahlen.

 

Da all diese Dinge bezahlt werden müssen, ist die Intersteno Deutschland auf die Mit­gliedsbeiträge ihrer Einzel- und korporativen Mitglieder angewiesen.

 

Um Anreize für eine Mitgliedschaft zu schaffen, hat sich das Präsidium der Intersteno Deutschland dafür ausgesprochen, exklusiv den Teilnehmern des Berlin‑Kongresses folgendes Angebot zu unterbreiten:

 

  • Wer bis zum 28. Februar 2018 neues (Einzel-)Mitglied bei Intersteno Deutschland wird, bekommt auf den Jahresbei­trag (45 €) 50 % Rabatt für das erste Mitgliedsjahr.
  • Jugendliche Mitglieder bis zum 26. Lebensjahr zahlen generell 22,50 €. Auch darauf erhalten sie bei Beitritt bis zum 28. Februar 2018 einen Rabatt in Höhe von 50 %.

 

Einzelmitglieder haben zudem Stimmrecht bei der jährlichen Generalversamm­lung und können bei den Entscheidungen, die die Landesgruppe betreffen, ihre Vorstellungen einbringen und abstimmen.

 

Die Intersteno Deutschland führt außerdem Seminare zur Vorbereitung auf die verschiedenen Disziplinen der Weltmeisterschaften durch. Für Einzelmitglieder sind diese Seminare kostenlos.

 

Ferner möchten wir euch darauf hinweisen, dass wir gemeinnützig sind und Spenden zur Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie der Studentenhilfe entgegennehmen und darüber eine Spendenbescheinigung ausstellen. Eine Spendenbescheinigung kann auch über den Mitgliedsbeitrag ausgestellt werden.

 

Mitglied werden kann man ganz einfach entweder über unsere Homepage (www.intersteno.de) unter dem Menüpunkt "Über uns" à "Mitglied werden" oder über die Zusendung der beigefügten Beitrittserklärung.

 

Wir freuen uns, möglichst viele Teilnehmer des Berlin-Kongresses als neue Mitglieder bei uns zu begrüßen, um weiterhin (auch mit Hinblick auf den Intersteno-Kongress 2019 in Cagliari auf Sardinien) einen reibungslosen Ablauf der Wettbewerbe zu ermöglichen.

 

Bei Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung!

 

Freundliche Grüße

 

Präsidium der Intersteno Deutschland

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesgruppe Intersteno E. V.